Wie jeder Strahler weiß, sind die Tage an denen man eine schöne und reife Kluft voller Kristalle findet leider viel zu selten. Gesellt sich noch ein wenig Pech dazu sind es manchmal gar Jahre ohne nennenswerte Funde. Nahezu bei jedem Strahler (ob Hobby oder Beruf) kommen irgendwann Zweifel auf. Diese Durststrecke haben wir in diesem Jahr glücklicherweise hinter uns gelassen und konnten einen wunderbaren Bergsommer mit so manch gefülltem Rucksack verbringen. Auch nach dem ein oder anderen schönen Stein, den ich bisher finden durfte steht für mich nach wie vor das Erlebnis Berg und die Freundschaft an erster Stelle. Umso mehr war es ein erfolgreiches Jahr, da ich selten so viele schöne Bergtouren mit guten Freunden machen konnte. Herzlichen Dank vorallem an Marco und Tobi, nicht zu vergessen Jürgen, Gig und Alex, mit dem ich versucht habe einen Rekord im schneeschaufeln am Gletscherrand aufzustellen ;-) Sau guad wars !

Go to top