Die Mineralienbörse Anfang August in Disentis war wie immer ein Highlight für Liebhaber und Sammler von Alpinmineralien. Doch diese Veranstaltung ist mittlerweile weit mehr als eine kleine Mineralienbörse für Lokalsammler in einer Sporthalle. Über die letzten Jahre hat die Uniun Cristallina (Mineralienverein Disentis und Umgebung) es immer wieder fertig gebracht mehr und mehr Besucher anzuziehen. Dies liegt zum einen an der kleinen, aber sehr guten Sonderschau und zum anderen auch an der freundschaftlichen und offenen Athmosphäre rund um die ganze Mineralienbörse. Wer einmal dort war (ob als Besucher oder Aussteller) kommt immer wieder! Viele Aussteller, darunter auch sehr bekannte Strahler, verhelfen der Börse zu einem vielseitigen und qualitativ sehr hochwertigen Angebot. Trotz der vielen Besucher bleibt dabei aber genug Zeit um sich mit den Findern und Käufern auszutauschen. In diesem Jahr war das Thema der Sonderschau das Val Cavrein. Es ist neben einer Vielzahl von Mineralien vorallem für seine Fadenquarze, wasserklaren Berkristalle (teils mit Amiant) und Epidot berühmt geworden. Und wer nach all den schönen Mineralien immernoch nicht genug hatte, der konnte zu Fuß in wenigen Minuten zum Mineralienmuseum im Ortszentrum laufen. Das Museum war währen dem ganzen Wochenende geöffnet und ist ein absolutes MUSS! Abschließend kann ich mit Recht sagen, dass Disentis für mich eine der wichtigsten Alpinveranstaltungen in Europa geworden ist, wenn nicht die wichtigste... Hier jetzt noch ein paar Impressionen rund um die Börse 2011. Herzlichen Dank an Remi Gadola und Meinrad Giger, dass ich ihre Fotos auf meiner Homepage verwenden darf!

Go to top